Erfrischender Holunderblütenlikör





Zutaten

  • 35 Holunderblütendolden, voll erblüht
  • 3 Liter Wasser
  • 50 g Zitrone(n) - Säure
  • 1 kg Zucker
  • 3 Flaschen Schnaps (Korn)


Zubereitung

Die Holunderblüten am besten nach einer Schönwetterperiode mittags pflücken. Dann ist das Aroma am stärksten. Kurz ausschütteln um eventuell anhaftende Käfer zu entfernen, aber nicht waschen.

Holunderblüten, Wasser und Zitronensäure 24 Stunden ansetzen, ich nehme einen Plastikeimer mit Deckel, anschließend filtrieren. Das Filtrat mit dem Zucker und dem Korn vermischen. Ab und zu umrühren. Wenn der Zucker gelöst ist, in Flaschen abfüllen.

Ich fülle den Likör immer in kleine Glasflaschen und lagere ihn im Keller. Er ist ca. ein Jahr haltbar, obwohl der Vorrat bei uns nicht so lange hält. Der Likör ist sofort trinkfertig und braucht keine Reifezeit.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Apfelkuchen mit Pudding





Zutaten

  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 50 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 2 Ei(er)
  • 2 EL Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 EL Milch
  • 6  Äpfel, säuerliche
  •  Zimt


Zubereitung

Einen Vanillepudding nach Anleitung mit Milch und Zucker kochen und abkühlen lassen.
Alle Zutaten vermengen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Eine Springform (Durchmesser 28 Zentimeter) einfetten und mit Mehl oder Paniermehl ausstäuben. Teig in die Form geben, glatt drücken und am Rand etwas hochziehen.

Äpfel schälen, halbieren, vierteln und in Spalten schneiden. Apfelspalten gleichmäßig auf dem Mürbeteig verteilen, dabei etwas in den Teig einstecken. Den noch lauwarmen Pudding gleichmäßig über die Äpfel verteilen und glatt streichen. Mit etwas Zimt bestäuben. Bei 180°C etwa eine Stunde backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Bunte Obsttorte





Zutaten

  • 250 g Mehl (Weizenmehl)
  • 25 g Speisestärke
  • 3 TL, gestr. Backpulver
  • 165 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 3  Ei(er)
  • 225 g Margarine
  • 1 kg Obst, gemischt. (Kiwi, Karambole, Erdbeeren, Melonenkugeln, Banane)
  • 2 Pkt. Tortenguss, klar
  • 50 g Zucker
  • 1/2 Liter Wein, weiß
  • 2 EL Aprikosenkonfitüre
  • 1 Pkt.  Sahnesteif
  • 30 g Mandel(n), gehobelte


Zubereitung

Knetteig: aus 150g Mehl, 40g Zucker,1 Pkt. Vanillezucker, 100g Margarine einen Teig herstellen, evt. kurz kalt stellen, und den Teig auf einem 28 Springformboden ausrollen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Springformrand backen (200°) ca.15 min
Rührteig: 100 g Weizenmehl, 25 g Speisestärke, 3 gestr. TL Backpulver in eine Rührschüssel sieben.125 g Zucker, 1 Pkt. Vanillezucker, 3 Eier und 125g Margarine hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verrühren, in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte 28 Springform füllen und etwa 30 min bei 175° backen.

Den Knetboden mit 2 EL Aprikosenkonfitüre bestreichen, Rührteigboden drauflegen, mit 1 Pkt. Sahnesteif bestreuen, Springformrand, mit Papierstreifen belegt, um die Böden legen.
1 kg gemischtes Obst (Kiwi, Karambole, Erdbeeren, Melonenkugeln, Banane) bergartig auf dem Rührboden verteilen.
Guss aus 2 Pkt. Tortenguss klar, 50 g Zucker, 500 ml Weiswein zubereiten und über das Obst geben, erstarren lassen. Den Springformrand lösen und den Tortenrand mit 30 g Mandeln bestreuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Putengeschnetzeltes in Kokosmilch (Low Carb)





Zutaten

  • 600 g Putenbrust
  • 200 ml Kokosmilch
  • 400 g Erbsen mit Möhren (TK)
  •  etwas Butterschmalz
  •  n. B. Gemüsebrühe, instant
  •  Pfeffer
  •  Salz
  •  Currypulver
  •  Basilikum, gemahlener
  •  Sternanis, gemahlener


Zubereitung

Die Putenbrust in Streifen schneiden und in heißem Butterschmalz anbraten. Haben die Putenstreifen den gewünschten Bräunungsgrad erreicht, wird das Gemüse und die Kokosmilch hinzugeben. Anschließend wird das Ganze mit Gemüsebrühe abgeschmeckt und darf köcheln. Ist das Gemüse durch, wird das Ganze mit Sternanis, Currypulver, Pfeffer, Salz und Basilikumpulver abgeschmeckt. Heiß servieren.

Anmerkung: Mit nur 3,5% Kohlenhydratanteil ist Kokosmilch hervorragend zum Einsatz in der Low Carb Küche geeignet.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Lauchsuppe





Zutaten

  • 5 Stange/n Porree, (alternativ 1000 Gramm TK)
  • 2 große Zwiebel(n)
  • 1000 g Hackepeter oder Gehacktes (je nach Wunsch Rind oder Schwein)
  • 400 g Schmelzkäse mit Kräutern
  • 400 g Sahne-Schmelzkäse
  • 1 1/2 Liter Gemüsebrühe
  •  Salz und Pfeffer


Zubereitung


Hackfleisch in einem großen Topf anbraten. Dabei nur wenig würzen. Porree und Zwiebeln in kleine Ringe schneiden und dazugeben. Kurz mitbraten. Mit der Brühe auffüllen. 2 bis 3 Minuten aufkochen lassen. Danach den Schmelzkäse zerkleinern und in die Suppe geben.

Gut rühren, damit sich der Käse gut auflöst. Eventuell noch etwas mit Salz/Pfeffer nachwürzen. Nochmals kurz erhitzen. Fertig.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.