Rindfleisch mit Zwiebeln





Zutaten

  • 400 g Rinderfilet(s) oder Huftsteak
  • 5 EL Sojasauce
  • 5 EL Reiswein
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Zwiebel(n) (Gemüsezwiebel) , in Scheiben, ca. 400 g
  • 3 Möhre(n), gestiftelt, ca. 200g
  • 4 EL Öl
  • 1 1/2 EL Sauce (Hoisin-Sauce)
  • 200 ml Rinderfond oder Brühe


Zubereitung

Fleisch in Streifen schneiden. 3 EL Sojasauce, 3 EL Reiswein und 1 TL Speisestärke und 1 durchgepresste Knoblauchzehe verrühren. Fleisch darin 1 Std. marinieren.
Abtropfen lassen und in 2 EL Öl portionsweise 2 Min. braten. Herausnehmen. Möhren und Zwiebel im restlichen Öl ca. 3 Min. braten, zweite Knoblauchzehe dazupressen.

Hoisin-Sauce, Rinderfond oder Brühe, restliche Sojasauce, Stärke und Reiswein verrühren, zu dem Gemüse gießen und Aufkochen lassen. Rindfleisch dazugeben, kurz mit erhitzen und kräftig abschmecken.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

20 Minuten Nudelpfanne





Zutaten

  • 125 g Nudeln
  • 500 ml Brühe
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL Tomatenmark
  • 5 Scheibe/n Salami
  • 5 Scheibe/n Schinken
  • 1 Zwiebel(n)
  • 1/2 Dose/n Mais
  • 2 Tomate(n)
  •  Salz
  •  Pfeffer
  •  Oregano
  •  Tabasco
  •  Knoblauchpulver
  •   Basilikum
  •  Koriander, gemahlen


Zubereitung

Die Zwiebel in kleine Würfel, den Schinken und die Salami in Streifen schneiden. Beides in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Nun die Tomaten klein schneiden und dazugeben. Nun die Nudeln, die Brühe und den Mais hinzugeben. Alles mit den Gewürzen mischen und zum Kochen bringen. Alles auf mittlerer Stufe mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Nach 5 Minuten Crème fraîche und das Tomatenmark einrühren und erneut 5 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Sollte die Sauce zu sehr einkochen, einfach mit etwas Milch verlängern und noch einmal mit den Gewürzen je nach Wunsch abschmecken.

Sehr lecker ist auch, wenn man am Schluss noch ein wenig Mozzarella auf die Nudeln gibt und diesen bei geschlossenem Deckel etwas verlaufen lässt.

Guten Appetit
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Thunfisch - Nudel - Auflauf





Zutaten

  • 500 g Nudeln (Spiralennudeln)
  • 1 Dose/n Tomate(n), gewürfelt, (400g)
  • 2 Dose/n Thunfisch im eigenen Saft, (á 150g)
  •  evtl. Oliven, schwarze
  • 3 Kugel/n Mozzarella
  •  Butter
  •  Salz und Pfeffer
  •  Oregano


Zubereitung


Nudeln im Salzwasser bissfest kochen, Thunfisch abtropfen lassen uns anschließend mit Gabel zerpflücken. Tomaten und Thunfisch vermischen, mit Pfeffer, Salz und Oregano abschmecken - wer möchte, Oliven darunter rühren. Backofen auf 220 Grad vorheizen, Auflaufform mit Butter einfetten, Nudeln darin verteilen und Sauce darüber verteilen.

Mozarella in Scheiben schneiden und schuppenartig darauf verteilen.
Ab ins Rohr und ca. 20 Min. backen - bis der Käse schön geschmolzen ist.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Hackrolle mit Blattspinat und Fetakäse gefüllt





Zutaten

  • 500 g Hackfleisch vom Schwein, mager
  • 300 g Tatar oder Rinderhack
  • 2  Ei(er)
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Prisen Muskat
  • 2 EL Paniermehl oder Parmesan
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 1 TL Öl
  • 125 g Schafskäse, light
  • 400 g Blattspinat, gefrostet oder frisch dann etwas mehr
  • 1 Prise(n) Cayennepfeffer oder Chili
  •  Salz und Pfeffer
  •  Kümmel, gemahlenen
  •  Gewürz(e), nach Wahl


Zubereitung

Die Lebensmittel können mit normalen Hackfleisch oder Rinderhack ausgetauscht werden.
Mein Rezept basiert auf fettarm und ww-geeignet!

Fleisch mit der vorher in Würfel geschnittenen und mit 1 Tl Öl angebratenen Zwiebel und den Gewürzen einschließlich den Eiern und dem Semmelmehl vermengen! Abschmecken!!!
Nach Bedarf eigene Gewürze der Wahl zugeben!

Die Masse auf ein Backpapier geben und gleichmäßig als längliches Rechteck ausrollen!
Auf das Hack den leicht angetauten oder frisch blanchierten und gut ausgedrückten Spinat geben.
Schafskäse light bei WW, ansonsten auch normalen über den Spinat bröseln!
Pfeffer, Salz und Muskat und eine Prise Knofi darüber streuen und alles mit dem Backpapier wie einen Biskuitteig aufrollen!
Das geht ziemlich einfach!

Die Enden zudrücken und die Rolle mit dem Backpapier auf ein Blech oder in eine Auflaufform geben!
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen!
Vom ausgetretenen Fleischsaft auf dem Backpapier kann man bei Bedarf eine kleine Soße machen!
Das ist ein schnelles und unkompliziertes Gericht, welches durchaus auch partygeeignet ist!
Es schmeckt kalt und warm sehr gut!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Poffertjes





Zutaten

  • 3 Ei(er)
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 150 g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 120 ml Milch
  • Puderzucker
  • Butter


Zubereitung

Holländische Kleinstwaffeln, normalerweise in speziellen Pfannen mit kleinen Vertiefungen gebacken.
Die Eier, Zucker und Vanillezucker mit der Prise Salz schaumig rühren. Mehl und Backpulver unterrühren. Milch dazugeben.
Wer mag kann etwas Zimt dazu geben.
Den Teig etwas ausquellen lassen (20-30 Minuten) und dann mit einem Kaffeelöffel in die heiße Poffertjes-Pfanne geben. (eventuell in eine Muffin-Form).

Beide Seiten hellbraun backen. Zwischendurch wenden!
Zerlassenen Butter darüber geben und mit Puderzucker bestreuen.
Gut dazu schmeckt Grand Marnier, auch Apfelkompott oder Sirup.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Spareribs zum Fingerablecken





Zutaten

  • 1 1/2 kg Rippchen (Spareribs, Schälrippchen) vom Schwein
  • 2 EL Worcestersauce
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Honig
  • 1 Tasse Ketchup
  • 1 TL Tabasco
  • 1 Zwiebel(n), 1/2 gehackt und 1/2 grob gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehe(n), gehackt
  • 1 gr. Dose/n Tomate(n) (Pizzatomaten), ungewürzt
  • 5 EL Essig (Weißweinessig)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelke(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer, gemahlen,


Zubereitung

Zuerst die Marinade zubereiten: ½ Zwiebel und den Knoblauch hacken und im Olivenöl in einem Topf anbraten. Pizzatomaten, Worcestersauce, Sojasauce, Zitronensaft, Tabasco, Ketchup und Honig dazu geben und die Sauce bei geringer Hitze ca. eine Stunde köchelnd eindicken, gelegentlich umrühren.Währenddessen die Rippchen waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. In einen großen Topf Essig, Nelken, Lorbeerblatt, grob gewürfelte ½ Zwiebel und die Rippchen geben, mit kaltem Wasser auffüllen, zum Kochen bringen und die Rippchen bei geringer Hitze 15 Minuten vorgaren.

Anschließend abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit der heißen Marinade übergießen.
Wenn die Rippchen abgekühlt sind, in einen Gefrierbeutel geben, die Marinade mit hinein geben und mindestens eine Stunde, besser über Nacht marinieren.Den Backofen auf 220° Grillstufe vorheizen und die Rippchen auf der mittleren Einschubhöhe in 30-40 Minuten schön braun grillen, dabei einmal wenden.

Dazu Ofenkartoffeln reichen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Nudelsalat mit lecker Geheimsoße (Nudelsalat mit Mais, Schinken, Käse, Gurken)





Zutaten

  • 500 g Nudeln (Gabelspaghetti)
  • 1/2 Pkt. Käse (Gouda, mittelalt)
  • 1 kl. Glas Gurke(n), saure
  • 1 Pkt. Schinken, gekocht
  • 1 Dose Mais, abgetropft
  • 1 Glas Miracel Whip Balance, groß
  • 100 g Schlagsahne (H)
  • 2 EL Tomatenketchup
  • 1 TL Senf
  • 2 Spritzer Maggi
  • evtl. Milch


Zubereitung

Nudeln sehr al dente kochen, im Zweifelsfalle lieber etwas härter lassen. Nach dem Kochen kräftig kalt abschrecken. Den Käse in kleine Würfel schneiden, ebenso die Gurken. Das Gurkenwasser nicht wegkippen. Den Mais abtropfen lassen, den gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden.Aus Miracel Whip, dem Gurkenwasser (die meist darin noch schwimmenden Kräuter kann man darinlassen), der Sahne, dem Ketchup, dem Senf und der Maggiwürze eine sämige Soße anrühren. Wenn sie zu fest ist, etwas Milch zufügen.

Dann abschmecken und nach Bedarf von der einen oder anderen Zutat noch etwas hinzufügen.Dann die Nudeln mit der Soße verrühren und die übrigen Zutaten zugeben. Im Kühlschrank im verschlossenen Gefäß mindestens 4 Stunden, am besten aber über Nacht, ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmal durchrühren und ggf. mit einem Schuss Milch auflockern.Die angegebene Menge sollte als leckere Grillbeilage für 8 Personen locker ausreichen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.