Weiche Brötchen gefüllt mit Hackfleisch





Zutaten

  Für den Teig:

  • 500 g Mehl, (Weizenmehl), bis 600 g
  • 75 g Margarine
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • 300 ml Milch (Zimmertemperatur)
  • 1 Tüte/n Hefe

  Für die Füllung:

  • 250 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel(n), geriebene
  • 250 g Tomate(n), passierte
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Tomatenketchup
  • 125 ml Wein, weiß (optional)
  •  Salz und Pfeffer
  • 75 ml Olivenöl


Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig, in der Reihefolge wie oben angegeben, zusammen geben und kneten. Beiseite stellen, mit einer Frischhaltefolie bedecken und während der Teig hochgeht, die Füllung vorbereiten. 

Für die Füllung das Hackfleisch in einem Topf geben, der Boden des Topfes soll sehr heiß sein und ihn solange drin lassen, bis die ganze Flüssigkeit, die austritt, wieder verdünstet. 
Nun Öl und Zwiebel reingeben und nach 2 Minuten auch das Tomatenmark dazu. Nach 2 Min. mit Wein ablöschen - dieser Schritt kann auch weggelassen werden - und die Hitze reduzieren.
Gleichzeitig die passierte Tomaten, Ketchup, Salz und Pfeffer dazugeben, zudecken und leise köcheln lassen, je länger und langsamer, desto besser!

Wenn die Füllung fertig ist, vom Teig walnussgroße Stücke abtrennen, flach drücken, füllen, zusammenschließen und mit der Nahtstelle nach unten auf das Blech legen.
Dann bei 175 Grad für ca. 35 min. goldgelb backen. Je dünner der Teig ist, umso kürzer die Backdauer.

Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Topfentorte ohne Boden





Zutaten

  • 1 kg Quark (Topfen)
  • 300 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 6 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver


Zubereitung

Alle Zutaten gut vermixen. Teg in eine gefettete und bemehlte Tortenform füllen und bei 180°C 1 Stunde backen!


Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Giotto-Torte (Die beste und einfachste Torte der Welt)





Zutaten

  • 1 Pck. Tortenboden, (Wiener Boden, hell)
  • 1 Liter Sahne
  • 4 Pck. Konfekt, (Giotto)
  • 150 g Nutella
  • n. B. Schokoladenraspel


Zubereitung

Die Sahne steif schlagen und 1/3 der Sahne zum Verzieren abnehmen.
6 Giotto-Kugeln halbieren und zur Seite legen.
Die restlichen Giottos pürieren und unter die 2/3 der Sahne heben.
Auf den ersten Boden Nutella streichen. Darauf kommt die Hälfte der Giottosahne.

Den zweiten Boden auflegen, die restliche Giottosahne darauf verteilen und den letzten Boden auflegen.
Die Torte mit der zur Seite gestellten Sahne einstreichen, mit den Konfekthälften verzieren und mit Schokoraspel bestreuen.
Bis zum Servieren kühl stellen.
Bei mir ist diese Torte beim Kaffeeklatsch sofort weg.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Kritharaki - Salat mit Hackfleisch (schnelle Sache, einfach)





Zutaten

  • 500 g Hackfleisch, gemischtes
  • 500 g Nudeln (Kritharaki)
  • Salzwasser
  • 3 Paprikaschote(n), rot, gelb und grün
  • 1 Zwiebel(n)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Tomatenketchup
  • 2 EL Oregano
  • 3 Beutel Fertigmischung für Salatsauce (Würzige Gartenkräuter), evtl.
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung

Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Tomatenmark, Ketchup, Oregano und einer halben klein gehackten Zwiebel vermengen. Die Hackfleischmasse dann in einer großen Pfanne mit etwas Olivenöl krümelig braten und abkühlen lassen. Die Kritharaki (gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt dort, wo auch Couscous und Bulgur zu finden sind) in Salzwasser ca. 14 Minuten garen und abgießen. Die Paprikaschoten sehr klein würfeln (Reiskorngröße), die restliche halbe Zwiebel ebenfalls und in drei Beuteln Salatfix "Gartenkräuter" mit etwas Öl ziehen lassen.

Es müssen keine Fertigprodukte sein. Ein selbst gemachtes Kräuterdressing auf Essigbasis tut es auch.Die abgegossenen Nudeln mit den Hackfleischbröseln vermengen. Dann die marinierten Paprikawürfel dazugeben. Alles vermengen und gut durchziehen lassen.Der Salat schmeckt superlecker, frisch und ist schnell zuzubereiten. Auch rein optisch ein Hingucker, aufgrund der Reisnudeln. Wir essen den Salat - trotz des Fleischanteils - auch gern als Beilage zum Grillen.

Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schweizer Wurstsalat





Zutaten

  • 600 g Wurst, Lyoner (Kalbfleischwurst)
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 4 große Gurke(n) (Essiggurken Spreewälder Art), in Würfel
  • 4 m.-große Tomate(n)
  • 1 Paprikaschote(n), rot, mariniert aus dem Glas
  • 300 g Käse, Leerdamer
  • 6 EL Essig, (Salatmeister Vollwürz- bzw. Altmeister Wein-)
  • 3 Spritzer Süßstoff, oder Zucker
  • 1/2 TL, gestr. Salz
  • 1 TL, gestr. Senf, mittelscharf
  • 1 TL Pfeffer, bunt, aus der Mühle
  • 6 EL Öl Distelöl oder anderes neutrales
  • 120 ml Wasser, evtl. auch mehr
  • 1 Bund Schnittlauch, fein gehackt


Zubereitung

Die Lyoner häuten, zunächst in Scheiben schneiden, dann in schmale Streifen. Die Speisezwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden, evtl. etwas wässern, damit die Schärfe nachlässt. Essiggurken und Paprikaschoten aus dem Glas abtropfen lassen und erst in Scheiben, dann in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen und in Spalten schneiden. Den Leerdamer bzw. Emmentaler Käse ebenfalls in schmale Streifen schneiden.

Alles zusammen in eine große Schüssel geben. Mit der Marinade aus Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Süßstoff bzw. etwas Zucker, Öl und Wasser begießen und alles gut durchmischen.

Der Wurstsalat sollte für mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen. Bei Bedarf etwas nachwürzen.

Vor dem Anrichten mit Schnittlauch bestreuen.

Dazu schmeckt besonders gut ein frisches Bauernbrot!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Joghurt - Mohnkuchen (schnell und einfach und natürlich lecker)





Zutaten

  • 2 Becher Joghurt
  • 2 Becher Zucker
  • 2 Becher Mehl
  • 2 Becher Mohn, geriebenen
  • 1 Becher Öl
  • 4 Ei(er)
  • 1 Pkt. Vanillinzucker
  • 1 Pkt. Backpulver
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Zitrone(n), davon den Saft
  •  Marmelade, nach eigenem Gusto
  •  Mehl und Butter fürs Blech


Zubereitung


Eier mit Zucker und Vanillin schaumig rühren, Öl einrühren und restliche Zutaten (bis auf Staubzucker und Zitrone) unterheben.
Masse auf ein gefettetes und bemehltes Blech streichen und bei 180°C ca. 30 min backen.

Ausgekühlten Kuchen mit Marmelade bestreichen und mit einer Glasur aus Staubzucker und Zitronensaft überziehen.

Die Einheit Becher bezieht sich auf 1/4 Liter!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Käsekuchen mit Rum und Streuseln





Zutaten

  Für den Boden:

  • 200 g Haferflocken, ( kernige )
  • 90 g Zucker, braun
  • 55 g Butter, geschmolzen
  • 1 großes Eiweiß

  Für die Füllung:

  • 455 g Frischkäse, zimmerwarm
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 2 große Ei(er)
  • 120 g Sauerrahm
  • 3 EL Rum

  Für die Streusel:

  • 2 EL Mehl
  • 45 g Butter
  • 90 g Zucker, braun
  • 75 g Rosinen
  • 80 g Haselnüsse, oder Walnüsse
  • 2 EL Haferflocken, ( kernige )


Zubereitung

Den Ofen auf 180° Grad vorheizen und eine 24cm Springform mit Backpapier auslegen.

Für den Boden die Butter kurz in der Mikrowelle schmelzen. Die Haferflocken, Zucker, Butter und das Eiweiß mischen und in die vorbereitete Form geben. Hineindrücken und dabei einen Rand hochziehen. Für etwa 15 Min. in dem vorgeheizten Ofen backen, bis er eine leicht braune Farbe hat. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Für die Füllung den Frischkäse mit dem Zucker verrühren, das Mehl und ein Ei nach dem anderen unterrühren. Nun noch den Sauerrahm und den Rum dazugeben und ebenfalls unterrühren. So, dass alles gut miteinander verbunden ist und die Masse in die Form auf den vorgebackenen Boden füllen.

Für die Streusel das Mehl, Butter und den Zucker zu Streuseln verarbeiten. Die Rosinen, Nüsse und die Haferflocken dazu geben und gleichmäßig über dem Kuchen verteilen.

Im Ofen 40 - 50 Min. backen, die Streusel sollten dazu noch eine schöne Farbe haben.
Den Käsekuchen auf einem Kuchengitter in der Form auskühlen lassen.
Ich finde, er schmeckt am besten wenn man ihn dann noch für etwa 4 Stunden in den Kühlschrank stellt.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Chocolate Covered Vanilla - Fudge - Cheesecake





Zutaten

  Für den Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei(er)
  • 30 g Kakaopulver

  Für den Belag:

  • 1/2 Liter Milch
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
  • 250 g Schmand
  • 500 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 150 g Bonbon(s), Fudge-Pieces (oder klein gehackte weiche Karamell-)

  Für den Guss:

  • 75 ml Sahne
  • 200 g Schokolade, (zartbitter)


Zubereitung

Aus den Mürbeteigzutaten einen weichen Mürbeteig herstellen.
Eine gefettete runde Springform damit auslegen und einen hohen Rand hochziehen.
Ein paar Mal mit der Gabel einstechen und wenn möglich kalt stellen.

Für die Käsemasse den Pudding nach Packungsanleitung mit den 150g Zucker kochen (2 Päckchen Puddingpulver auf 500 ml Milch). Wenn der Pudding fertig ist, im Topf auf die Seite stellen.

In einer Schüssel Schmand und Quark vermischen. Jetzt den etwas abgekühlten Vanillepudding unter kräftigem Rühren untermischen. Als letztes die Fudgepieces unterheben.

Die Masse auf den Mürbeteigboden geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° für ca. 60 Minuten backen. Die Käsemasse sollte bis ganz an den Rand hochgegangen sein (sie fällt nachher wieder ein wenig zusammen).

Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

Für das Schokotopping die Schokolade in der Sahne schmelzen. Etwas abkühlen lassen und auf die abgekühlte Käsemasse geben. Glatt streichen und abkühlen lassen bis sie schnittfest wird.

Wer möchte, kann noch ein paar Fudgepieces auf die nicht ganz ausgekühlte Schokolade streuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Fettarme Ofenschnitzel (WW (7 P's) und LF30 (11 g Fett) - geeignet und super - lecker)





Zutaten

  • 300 g Putenschnitzel
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 120 ml Kondensmilch, 4%ig
  • 100 g Champignons
  • 2 Lauchzwiebel(n)
  • 1 Paprikaschote(n)
  • 30 g Käse, geraspelter (fettarm)
  • 40 g Schinken, gekochter
  • 60 g Nudeln
  • Salz


Zubereitung

Backofen auf 190°C vorheizen.Pilze, Paprika und Lauchzwiebeln putzen, Pilze in Scheiben, Paprika in kleine Würfel und Lauchzwiebel in Ringe schneiden, das Gemüse in etwas Wasser kurz andünsten, Kondensmilch und Gemüsebrühe zugießen und etwa 8 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Putenschnitzel waschen, trocken tupfen und in restlichem Öl von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten.
Eine beschichtete Form mit Öl einpinseln, Schnitzel mit gekochtem Schinken belegen und in die Auflaufform legen. Gemüsesauce über die Schnitzel gießen, alles mit Käse bestreuen, 20 Minuten backen.Nudeln kochen, zum Fleisch anrichten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.