Tränenkuchen - der beste Käsekuchen der Welt!





Zutaten

  Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1 Ei(er)
  • 1 TL Backpulver

  Für den Belag:

  • 500 g Magerquark
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Puddingpulver, Vanille
  • 1 Ei(er)
  • 2  Eigelb
  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 150 ml Öl

  Für den Guss:

  • 2 Eiweiß
  • 6 EL Puderzucker


Zubereitung

Aus dem Mehl, Zucker, Butter, Ei und Backpulver einen Knetteig herstellen. Den Boden einer 26 cm Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten. Den Teig ausrollen und die Ränder von Hand recht hoch drücken.

Den Backofen am besten jetzt auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Quark kurz geschmeidig rühren, dann nach und nach alle Zutaten zugeben und gut verrühren. Die sehr flüssige Masse in die Springform füllen und den Kuchen 70 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen. Nach 70 Minuten den Kuchen heraus holen und den Eischnee ca. 1 cm dick auf den Belag streichen. Es wird wohl nicht alles davon benötigt! Nochmals 10 Minuten bei gleicher Hitze backen.

Dann den Kuchen etwas abkühlen lassen und den Rand der Springform vorsichtig mit einem Messer lösen. Den Kuchen auf dem Boden der Springform mehrere Stunden abkühlen lassen. Wenn alles funktioniert hat, dann sollten beim Abkühlen auf dem Eiweißguss die Tränen entstehen. Schmecken tut der Kuchen aber auch ohne!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Philadelphia-Torte





Zutaten

  Für den Boden:

  • 200 g Löffelbiskuits
  • 125 g Butter, heiße

  Für die Füllung:

  • 600 g Sahne
  • 1 Pck. Götterspeise Zitrone
  • 200 g Frischkäse (Philadelphia)
  • 1 Tasse/n Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Tasse/n Wasser
  • 100 g Löffelbiskuits


Zubereitung


Für den Boden die Löffelbiskuits zerbröseln und mit der heißen Butter gut mischen. In einem Springformrand auslegen und festdrücken.
Die Sahne sehr steif schlagen. Die Götterspeise mit 1 Tasse Wasser 10 Minuten ansetzen, dann erkalten lassen. Philadelphia mit 1 Tasse Zucker und dem Vanillinzucker gut mischen.

Dann vorsichtig mit der steifen Sahne und der Götterspeise unterheben und in die Springform füllen. 100g Löffelbiskuits zerkleinert auf die Oberseite geben und unbedingt 1 Tag kühlen lassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schlemmerpfanne





Zutaten

  • 12 Putenschnitzel
  • 750 g Zwiebel(n)
  • 60 g Butter
  • 1 Glas Pilze (Champignons)
  • 300 g Schinken, gekocht
  • 300 g Schinken, roh
  • 300 g Sauerrahm
  • 500 ml Sahne
  •  Salz und Pfeffer
  •  Mehl
  •  Öl


Zubereitung


Die halbierten Schnitzel mit Pfeffer und Salz würzen, in Mehl wenden und ganz kurz in Öl anbraten, anschließend in eine oder mehrere Auflaufformen schichten. Die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in Butter andünsten, Champignons und gewürfelten Schinken zugeben. Danach die Sahne und den Sauerrahm zugeben, abschmecken und über die Schnitzel geben. 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag in den Ofen schieben und bei 180°C ca. 1 Stunde backen.

Das Gericht ist ideal für Gäste, da es sich gut vorbereiten lässt. Dazu Salate und Baguette reichen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Kartoffelfrikadellen gefüllt mit Schafskäse





Zutaten

  • 1 kg Kartoffel(n), mehlig kochend
  • 1  Zwiebel(n)
  • 1  Knoblauchzehe(n)
  • 10 g Butter
  • 2  Ei(er)
  • 2 EL Kartoffelstärke
  •  Salz und Pfeffer
  •  Thymian
  • 200 g Schafskäse
  •  Öl oder Butterschmalz zum Braten


Zubereitung

Kartoffeln ca. 20 Minuten kochen, abschrecken, schälen, durch die Kartoffelpresse drücken.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln, in Butter andünsten. Schafskäse in acht Stücke teilen.

Eier, Kartoffelstärke, Zwiebel- und Knoblauchwürfel zu den Kartoffeln geben, gut verkneten, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Aus der Masse acht Frikadellen formen, in die Mitte jeweils ein Stück Schafskäse drücken, mit der Kartoffelmasse gut umhüllen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Kartoffelfrikadellen von beiden Seiten goldbraun braten.

Mit einem gemischten Salat, Gurken- oder Grüne Bohnen-Salat oder geschmorten Kirschtomaten servieren.

Tipp: Je nach Geschmack kann der Schafskäse auch durch Ziegenkäse, Camembert oder Bergkäse ersetzt werden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.