EINFACHES PUDDING TIRAMISU





Zutaten 

  • 32 Stk Butterkekse
  • 1 Becher Schlagobers

Zutaten für die Puddingcreme

  • 6 EL Kristallzucker
  • 1 l Milch
  • 2 Pk Vanillepuddingpulver

Zutaten für die Kakaomasse

  • 50 g Butter
  • 4 EL Kakaopulver
  • 220 g Kristallzucker
  • 120 ml Milch
  • 1 Prise Salz


Zubereitung

Den Vanillepudding nach Packungsanleitung machen – dazu am besten 1 Liter Milch und 2 Päckchen Vanillepuddingpulver und je nach Geschmack 6 EL Zucker verwenden.
Den fertig gekochten Pudding in einer Schüssel abkühlen lassen – am besten im Kühlschrank. Damit sich keine Haut bildet, den Pudding abdecken - z.B. mit einem Deckel oder auch einer Frischhaltefolie.
In der Zwischenzeit kann die Kakaocreme zubereitet werden. Dazu die Butter in der Mikrowelle (oder über dem Wasserbad) flüssig machen und in eine Schüssel geben. Den Zucker, Kakaopulver, die Milch und eine Prise Salz ebenfalls hinzufügen und gut verrühren.
Nun den ausgekühlten Pudding aus dem Kühlschrank nehmen, geschlagenen Schlagobers unterheben und gut verrühren.

Danach in einer beliebigen Form (z.B. Auflaufform oder Backform) den Boden mit Butterkeksen auslegen und die Hälfte der Puddingcreme darüber streichen. Auf der Puddingcreme weitere Butterkekse auflegen und diese mit der restlichen Puddingcreme bestreichen.
Zum Schluss nochmals Butterkese drüber legen und mit der zuvor gemachten Kakaomasse bestreichen.
Ab damit in den Kühlschrank und für mind. 2 Stunden darin ziehen lassen – am besten über Nacht und danach einfach nur genießen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

SCHWEINSBRATEN MIT KRUSTE





Zutaten

  • 0.25 l Bier (helles od. dunkles)
  • 0.25 l Fleischbrühe
  • 4 Stk Karotten
  • 4 Stk Knoblauchzehen
  • 500 g Lauch
  • 2 Stk Lorbeerblatt
  • 1 Prise Majoran
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Pfeffer (schwarz, gemahlen)
  • 1 TL Pfefferkörner (schwarz)
  • 1 TL Rosmarin (gehackt)
  • 1 Prise Salz
  • 1.5 kg Schopf oder Karree (mit Schwarte)
  • 1 Prise Thymian
  • 3 Stk Zwiebel


Zubereitung

Für den Schweinsbraten zuerst den Backofen auf 225° vorheizen. Die Schwarte mit einem Messer kreuzweise einritzen, das Muskelfleisch aber nicht verletzen.
Den geschälten Knoblauch mit etwa 1/2 TL Salz, den Pfefferkörnern, Thymian und den Majoran in einem Mörser fein zerstoßen.
Das Öl und den Rosmarin untermischen. Das Fleisch rundum mit der Gewürzmischung einreiben.
Einen Bräter fingerhoch mit kochendheißem Salzwasser füllen.
Den Braten mit der Schwarte nach unten hineinlegen, den Bräter unten in den Backofen stellen. Etwa 15 Min. garen, dann das Fleisch wenden und mit der Schwarte nach oben weitere 15 Min. garen.
Die Karotten in Scheiben schneiden und mit dem Lorbeerblatt in den Bräter geben, das Fleisch mit Bier begießen.
Weitere 45 Min. schmoren. Die Schwarte ab und zu mit dem Bratensaft begießen.
Lauch putzen und längs vierteln, waschen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.

Die Hitze im Backofen auf 175° reduzieren, die Lauchstücke und die halbierten, geschälten Zwiebeln um das Fleisch herum verteilen und etwas Brühe angießen.
Den Bräter weiter oben in den Backofen schieben, das Fleisch nochmals etwa 45 Min. schmoren, immer wieder mit Bratensaft begießen.
Den Braten herausnehmen und im ausgeschalteten Backofen warm halten.
Die Soße bzw. Bratensaft im Bräter mit dem Gemüse pürieren (Lorbeerblatt herausnehmen) und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept
Den Schweinsbraten mit Semmelknödel, Rotkraut und Kartoffelsalat servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

OMAS KARTOFFELGULASCH





Zutaten

  • 1 Pa Frankfurter Würstel
  • 5 Stk Kartoffeln, groß
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Stk Lorbeerblatt
  • 1 Prise Majoran
  • 1 EL Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Paprika, edelsüß
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 Stk Suppenwürfel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stk Zwiebeln, groß


Zubereitung

Für das Kartoffelgulasch zuerst in einen Topf die Margarine geben und darin den geschälten und fein geschnittenen Zwiebeln kurz anbraten - den durchgepressten Knoblauch (Knoblauchpresse) hinzufügen. Das Paprikapulver zufügen und schnell umrürhen, da alles sehr heiß ist. Dann sofort mit Wasser aufgießen.
Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln ebenfalls in Topf geben.
Kümmel, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Majoran und dem Suppenwürfel in den Topf geben gut verrühren und solange köcheln bis die Kartoffeln gar (bissfest) sind.
In einer Schüssel Sauerrahm mit dem Mehl gut verquirlen und in das köchelnde Kartoffelgulasch geben, gut verrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Es wird daraus eine dickliche Masse. Nach Wunsch Paradeisermark zufügen und verrühren.
Zum Schluss die Frankfurter-Würsteln in kleine Scheiben schneiden und hinein rühren. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen und und heiß servieren.

Tipps zum Rezept
Mit frischen Semmeln schmeckt das Gulasch besonders gut.

Wenn der Sauerrahm mit dem Mehl in einer seperaten Schüssel verquirlt wird, kann man von dem Gulasch etwas Saft hinzufügen und das vorher gut verrühren und zum Gulasch geben. Hat den Vorteil das weniger Mehl-Klümpchen entstehen im Gulasch!

Wer sein Kartoffelgulasch scharf mag kann zusätzlich noch einen Schuss Tabasco oder fein geschnittene Chilischoten (oder Chilipulver) reingeben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

SCHOKO-FRUCHT-JOGHURT-TORTE MIT BISKUIT





Zutaten 

Zutaten für die Tortenform mit 25 cm Durchmesser

  • 2 EL Butter
  • 3 EL Mehl

Zutaten für den Biskuitteig

  • 0.5 Pk Backpulver
  • 3 Stk Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Staubzucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 0.5 Stk Zitrone - abger. Schale

Zutaten für den Schokoteig

  • 1 Msp Backpulver
  • 3 Stk Eier
  • 3 EL Kakaopulver
  • 200 g Mehl
  • 180 ml Öl
  • 200 g Staubzucker
  • 180 ml Wasser
  • 1 Prise Zitrone - abger. Schale

Zutaten für die Erdbeercreme

  • 100 g Erdbeeren (püriert)
  • 2 Bl Gelatine
  • 400 ml Sauermilch
  • 200 ml Schlagobers
  • 3 EL Staubzucker

Zutaten für die Joghurtcreme

  • 5 Bl Gelatine
  • 200 g Joghurt
  • 200 ml Schlagobers
  • 120 g Staubzucker
  • 1 Pk Vanillezucker


Zubereitung

Für den Biskuitboden: In einer Schüssel das Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen. Das Eigelb, Zucker, Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale in einer weiteren Schüssel schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver versieben und langsam mit dem Eischnee unterheben.
Eine Tortenenform (25 Durchmesser) mit Butter einfetten, gut bemehlen und die Biskuitmasse einfüllen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 12-15 Min. goldbraun backen. (Ober- und Unterhitze) Danach aus der Form stürzen und abkühlen lassen, beiseite stellen.
Für die Erdbeercreme: Schlagobers steif schlagen. Erdbeeren waschen, putzen und pürieren, mit 3 EL Zucker süßen. Sauermilch in einer Rührschüssel mit der Gelatine ca. 1 Min. verrühren. Nun wird der Schlagobers mit den pürierten Erdbeeren abwechselnd untergehoben. Sofort in den Kühlschrank stellen.
Für den Schokoladenteig: Eier in einer Schüssel schaumig schlagen, Staubzucker, Zitronenschale, Wasser und Öl beimengen. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver vermengen und dazugeben.
Die gut gesäuberte Tortenform wieder mit Butter ausstreichen und mit Mehl gut bestäuben. Die Schokomasse in die Form geben und bei 180°C (Unter/-Oberhitze) im vorgeheizten Backofen ca. 45 min. backen. Danach aus der Form stürzen und abkühlen lassen, beiseite stellen.

Die Torte fertig stellen: In die gesäuberte Tortenform kommt zuerst der fertige Biskuitboden, danach wird die Erdbeercreme aufgestrichen. Anschließend kommt der fertige Schokoladenboden auf die Erdbeercreme. Nun wird noch die Joghurtcreme gefertigt:
Für die Joghurtcreme: Schlagobers, Joghurt, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig aufschlagen und die aufgeweichte Gelatine (nach Packungsanleitung) dazugeben.
Diese Joghurtmasse über dem Schokoladenboden in die Tortenform gießen und sofort für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipps zum Rezept

Anstelle der Erdbeeren können auch Himbeeren verwendet werden.

Wer möchte kann die Joghurtcreme zusätzlich mit Tortengelee übergießen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

VANILLE-SCHOKOMOUSSE-TORTE





Zutaten

  • 4 Stk Eier
  • 24 g Kakao
  • 80 g Mehl
  • 32 g Öl
  • 120 g Zucker

Zutaten für das Schokomousse

  • 250 g QimiQ
  • 250 ml Schlagobers
  • 50 g Staubzucker
  • 120 g Vollmilchschokolade

Zutaten für das Vanillemousse

  • 100 ml Eierlikör
  • 150 ml Schlagobers
  • 250 ml Vanille-QimiQ
  • 1 Pk Vanillezucker


 Zubereitung

Für den Boden die Eier mit dem Kristallzucker schaumig schlagen. Nach und nach das Öl eingießen. Mehl und Kakao vermengen und unter die Eiermasse heben. Den Teig in eine Springform (bebuttert und bemehlt) mit mit 26 cm Durchmesser füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 160° ca. 30 min backen.
Für das Schokomousse Vollmilchschokolade über Wasserbad schmelzen lassen. Schlagobers steif schlagen. Qimiq gut verrühren, Zucker und geschmolzene Schokolade einrühren. Dann das Schlagobers unterheben, auf den gebackenen Tortenboden füllen und in den Kühlschrank stellen (ca. 40 min).

Für das Vanillemousse Schlagobers steif schlagen. Vanille-Qimiq gut verrühren, Eierlikör und Vanillezucker einrühren und Schlagobers unterheben.
Die Masse auf das Schokomousse geben und über Nacht kaltstellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

HIMBEER-MOHN-SCHNITTE





Zutaten

  • 0.25 Pk Backpulver
  • 6 Stk Dotter
  • 6 Stk Eiklar
  • 110 g Haselnüsse
  • 100 g Kristallzucker
  • 150 g Margarine
  • 210 g Mohn (gemahlen)
  • 150 g Staubzucker

Zutaten für den Überguß

  • 5 Bl Gelatine
  • 600 g Himbeeren
  • 1 Prise Staubzucker (nach Geschmack)

Zutaten für die Creme

  • 7 Bl Gelatine
  • 1 Schuss Rum
  • 500 ml Schlagobers
  • 150 g Staubzucker
  • 500 g Topfen
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 1 Schuss Zitronensaft & abgeriebene Schale


 Zubereitung

Für den Teig: Eier trennen. Margarine und Staubzucker mit dem Mixer schlagen und die Dotter hinzugeben.
Eiklar mit dem Kristallzucker zu Schnee schlagen. Den Mohn mit dem Backpulver vermischen. Danach abwechselnd den Mohn, Haselnüsse und den Eischnee zur Dottermasse geben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 180°C, im vorgeheizten Backofen ca. 25 Min. bei Ober- und Unterhitze backen.
Für die Creme: Den Obers schlagen. Die Zutaten für die Creme zusammen verrühren und am Schluß die erweichte Gelatine ins geschlagene Obers geben. Den Topfen einrühren.

Masse auf den ausgekühlten Mohnboden verteilen. Die Masse ca. 20 Min. kalt stellen.
Für den Überguß: Die Himbeeren pürieren und den Staubzucker und die aufgelöste Gelatine einrühren. Über die Topfencreme verteilen und ca. 3 Stunden kalt stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

MARSSCHNITTEN





Zutaten

  • 1 Msp Backpulver
  • 5 Stk Eier
  • 30 g Kakao
  • 80 g Kristallzucker
  • 160 g Mehl
  • 125 ml Öl
  • 80 g Staubzucker
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 125 ml Wasser

Zutaten Für die Creme

  • 3 Stk Mars (Schokoriegel)
  • 2 Pk Sahnesteif
  • 500 mg Schlagobers
  • 2 Pk Vanillezucker


Zubereitung

Für die Creme: Schlagobers und Mars aufkochen, über Nacht in den Kühlschrank stellen, dann mit dem Vanillezucker und Sahnesteif aufschlagen.
Für den Kuchen: Dotter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig rühren, Wasser und Öl dazugeben und weiter rühren.
Eiklar mit Kristallzucker steif schlagen. Mehl mit Backpulver und Kakao versieben und in die vorher verrührte Masse geben.
Danach steifgeschlagenes Eiklar in die Masse unterheben. Auf ein Backblech geben und bei 170° bis 180°C im Rohr 45 Min. bei Ober-Unterhitze backen.

Nach erkalten der Backmasse mit Creme bestreichen und mit Schokoflocken oder Schokosauce bestreuen.
Tipps zum Rezept

Die Creme über Nacht oder mind. für 5 Std. in den Kühlschrank geben!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

SCHWARZWÄLDER KIRSCH CUPCAKE





Zutaten

  • 0.5 Pk Backpulver
  • 80 g Butter (zerlassen)
  • 2 Stk Eier
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 TL Kirschschnaps (nach Belieben)
  • 200 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 0.5 Pk Vanillezucker
  • 80 g Zucker

Zutaten für die Fülle und die Creme

  • 12 Stk Belegkirschen
  • 2 EL Kakao
  • 2 Pk Sahnesteif
  • 300 ml Schlagobers
  • 80 g Schokoraspel
  • 120 g Zucker


Zubereitung

In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Kakaopulver vermischen. Ofen auf 180°C vorheizen.
Die weiche Butter, Eier, Zucker, Kirschschnaps und Vanillezucker schaumig rühren, Milch zufügen. Die Mehlmischung vorsichtig unterheben.
12 Muffinförmchen zur Hälfte mit Teig füllen und 20-25 Min. backen und auskühlen lassen.
Für die Creme:Schalgobers schlagen, Zucker, Sahnesteif und Kakao unterrühren.

Den Muffin in der Mitte durchschneiden und mit Creme bestreichen. Oberen Muffinteil wieder drauf setzen. Die restliche Creme in einen Spritzsack mit zackiger Tülle aufspritzen. Mit Schokoraspel und Belegkirschen garnieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Apfelkuchen mit Vanille-Schmand





Zutaten

  • 500 Gramm Äpfel
  • 2 Esslöffel Zitronensaft (ca. 1/2 Zitrone)
  • 150 Gramm oder Margarine, weich Butter
  • 150 Gramm + 50 g Zucker
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Grösse M Eier
  • 175 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 5 Esslöffel Milch
  • Fett
  • für die Form Paniermehl
  • 125 Gramm Schmand oder Crème fraîche
  • 2 Esslöffel circa Aprikosenkonfitüre
  • 1 Teelöffel eventuell mehr Puderzucker


Zubereitung

1. Äpfel schälen und die Kerngehäuse herausstechen. Äpfel in Ringe schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

2. Fett, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. 3 Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Springform (26 cm ø) streichen (dabei eventuell den Teig am Rand etwas höher streichen als in der Mitte).

3. Schmand, 2 Eier, 50 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Die Hälfte Schmandguss auf den Teig giessen. Die Apfelringe darauflegen und den übrigen Schmandguss darübergiessen.

4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas:

Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Auskühlen lassen. 5Konfituere erhitzen und durch ein Sieb streichen. Äpfel damit bestreichen. Den Apfelkuchen am Rand mit Puderzucker bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.